Autofahren auf Curaçao

Die Einwohner von Curaçao´s machen wirklich etwas mit dem Auto. Auch wenn sie nur 300 Meter zurücklegen müssen, nehmen Sie das Auto. Der Grund ist einfach: Es ist zu heiß zu Fuß zu gehen.

Auf Curaçao sieht man selten jemand auf einem Fahrrad oder einen Roller. Die Insel hat so gut wie keine Radwege und der lokale Verkehr ist nicht auf Radfahrer eingerichtet. 

Gelegentlich hat man die Chance ein Quad auf der Straße zu sehen. Aber ACHTUNG. Die Quads werden meist von jungen Leuten gefahren, die sich wenig um die Straßenverkehrsordnung und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer kümmern.

Der Verkehr auf Curaçao

Es ist ganz einfach im täglichen Straßenverkehr in Curacao zurecht zu kommen. Curaçao hat keine Autobahnen, nur den Straßenring in / um Willemstad ( Schottegatweg ) ist zweispurigen, fast alle anderen Straßen einspurig in je Richtung.

Besonderheiten auf Curaçao

Auf Curaçao wird normalerweise entspannt gefahren. Die Hupe wird oft verwendet, aber meist nur, um jemand einfädeln zu lassen.

 

An T-Kreuzungen haben die Vorfahrt, die in gerader Richtung weiterfahren. Rechts vor links kennt man nicht.

 

Vorsicht ist an Ampeln geboten. Grün bedeutet dort das Gleiche wie bei uns - man darf fahren. Gelb ist auf Curaçao eigentlich auch grün und rot heißt nicht, dass man sofort halten muss. In letzter Zeit wir das kontrolliert. Wenn man bei gelb abbremst, dann sollte man noch schnell in den Rückspiegel schauen. Es könnte sein dass der Hintermann nicht damit rechnet und auffährt.

 

Kreisverkehre funktionieren wie bei uns. Wer im Kreisverkehr ist hat Vorfahrt. Aber ACHTUNG. Es gibt Kreisverkehre ( von Hato nach Westpunt ), bei denen der einfahrende Verkehr Vorfahrt hat.

 

Auf Curaçao leben viele streunende Straßenhunde, die oft nahe an der Strasse laufen.

 

Fahren Sie vorsichtig , wenn die Straße vom Regen nass ist ! Der Staub, Schmutz und Öl bilden eine sehr rutschige Oberfläche. Wenn sich auf der Strasse eine größere Pfütze gebildet hat versuchen sie diese zu umfahren. Sie können nicht erkennen, ob das eine flache Pfütze oder ein tiefes Loch ist.

 

Die Straßenbeleuchtung ist nicht überall optimal. Also besondere Vorsicht bei Fahrten im dunklen. Es können Ihnen auch Autos ohne Beleuchtung und betrunkene Autofahrer entgegen kommen.

 

Last but not least: Bei einem Unfall immer den Road Services rufen. Das empfehlen die Autovermietungen oder schreiben es vor. Dann haben Sie später keine Probleme mit Ihrer Versicherung.

 

GUTE FAHRT